Antje Hill in den Ruhestand verabschiedet
(v.l.) Sigune Wieland, Antje Hill, Wolfgang Roth

Wolfgang Roth und Ute Vogt dankten ihrer ehemaligen Mitarbeiterin
Nach 23- jähriger Tätigkeit als Mitarbeiterin im Wahlkreisbüro der SPD- Bundestags-abgeordneten für Pforzheim und den Enzkreis wurde Antje Hill jetzt in den Ruhestand verabschiedet.
Zur Überraschungsparty im Löwensaal in Nöttingen waren zahlreiche Weggefährten aus der fast ein Vierteljahrhundert dauernden Arbeit der SPD- Frau geladen. Darunter auch ihre beiden ersten Chefs Wolfgang Roth, der eigens aus Bonn angereist war, und dessen Nachfolgerin Ute Vogt.

SPD-Kandidaten auf den Zahn gefühlt

Die Pforzheimer Zeitung vom 03.11.2009 stellt die Kandidatin und die zwei Kandidaten vor. (siehe Download)

SPD Enzkreis ehrt Mitglieder
Die Geehrten mit MdB Mast, MdL Knapp und Kreisvorsitzendem Steinhilper

Mit einer würdigen und unterhaltsamen Feier ehrte der SPD-Kreisverband Enzkreis im Nöttinger Löwensaal 44 Mitglieder, die viele Jahre lang der SPD die Treue gehalten haben: vierzig, fünfzig, ja sechzig Jahre!

Mitgliederbefragung: SPD- Landesvorstand beschließt genaues Prozedere

Ute Vogt: „Wir freuen uns auf einen argumentationsstarken und fairen Wettstreit“

Der SPD- Landesvorstand hat am Freitag, 16.10.2009 den Weg für eine Mitgliederbefragung frei gemacht. Bisher bewerben sich Hilde Mattheis, Nils Schmid und Claus Schmiedel um den Vorsitz der Landes-SPD. „Wir freuen uns auf einen argumentationsstarken und fairen Wettstreit“, so die amtierende Landeschefin Ute Vogt.

Auf eigene Stärke setzen - die SPD im Fünf-Parteien-System

In der Kreisdelegiertenkonferenz am 13. Oktober 2009 hielt Katja Mast, MdB, eine bemerkenswerte Rede, mit der sie Impulse für die künftige Politik der SPD setzte, ohne die schmerzlichen Niederlagen bei den letzten Wahlen zu beschönigen.

Unsere Frau in Berlin: Katja Mast

Aufrufe

Besucher:2
Heute:17
Online:1